Handlungsfelder

Bei allen Angeboten halten wir das eigens erstellte und von der Gemeinde genehmigte Schutzkonzept konsequent ein.

Auswirkungen des Coronavirus und das Rahmenschutzkonzept.
 

Aufsuchende Jugendarbeit

Treffpunkte Jugendlicher:
Mönchhof, Schulhaus Rietwis, Schulhaus Hagacher, Skatepark Schwerzi, Aldi, Bushaltestelle Mönchhof, Trafostation Silbergrube.
 

Begleitete Jugendräume

Jugendraum, Mönchhof 1

Reguläre Öffnungszeiten
Mittwoch, 13 bis 16 Uhr, Mittelstufentreff
Mittwoch, 16 bis 18 Uhr, Oberstufentreff
Freitag, 17 bis 19 Uhr, Mittelstufentreff
Freitag, 19 bis 21.30 Uhr, Oberstufentreff

 

Projekte und Aktionen 

Aktuelles Programm Mittelstufentreff
jeweils von 13 bis 16 Uhr im Jugi

Mittwoch 22. Juni: Cookies backen
Mittwoch 6. Juli: Wand gestalten

Aktuelles Programm Oberstufentreff
Freitag 1. Juli: Game-Abig
 

Offene Halle in der Turnhalle Rietwies
Einmal im Monat öffnet die Jugendarbeit interessierten Jugendlichen ab der 6. Klasse bis 3. Oberstufe die Turnhalle Rietwies am Samstagabend, jeweils von 18 bis 21 Uhr.
Alle sind herzlich willkommen ohne Anmeldung vorbeizukommen, sich zu treffen und gemeinsam Sport zu treiben.

18. Juni
24. September
29. Oktober
19. November (Datum noch nicht bestätigt)
17. Dezember (Datum noch nicht bestätigt)
14. Januar 2023
11. Februar 2023
11. März 2023

 

Auftrag und Steuerung

Die MOJUGA leistet Offene Kinder und Jugendarbeit im Auftrag der Gemeinde. Unsere Tätigkeit legitimiert sich durch die steuerzahlende Gesamtbevölkerung, vertreten durch die Gemeindebehörde.

Die Steuergruppe besteht aus der Gemeinderätin Marlis Schlumpf, der Verwaltungsmitarbeitenden Simona Serretti (Bereichsleitung Soziales) und Eric Sevieri als Vertretung der MOJUGA.
 

Zielgruppe

Alle Kinder und Jugendlichen von ca. 12 bis ca. 18 Jahren.
 

Arbeitsweise 

Unsere Angebote beruhen auf den Grundprinzipien der Freiwilligkeit, Offenheit und Mitgestaltung. 
Auf diesen Grundlage suchen wir den Kontakt zu der Zielgruppe und pflegen Beziehungen. Wir setzen uns dafür ein, dass es Kindern und Jugendlichen gut geht und ihre Bedürfnisse zur Geltung kommen. Jugendliche können uns ihre Themen anvertrauen. Wir sagen ohne ihr Einverständnis nichts Persönliches weiter, ausser wir sind gesetzlich dazu verpflichtet. 
 

Vernetzung 

Wir pflegen die Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung und Schule, mit Vereinen, den Kirchen, der Polizei sowie Fachstellen wie dem Berufsinformationszentrum (BIZ), Kabel Uster, der Schulsozialarbeit, Kinder- und Jugendhilfe, Jugendintervention(KAPO) und der Suchtpräventionsstelle Kanton Zürich.
In Mönchaltorf arbeiten wir an der Arbeitsgruppe Jugend, am kleinen runden Tisch und an der Vereinsvorstände-Konferenz mit. Wir nehmen gerne Rückmeldungen aus der Bevölkerung entgegen und bearbeiten diese verlässlich gemäss unseres Auftrages.